Skip to main content

Vom Apfelwein zum "Apfel-Vino"

Im Apfel-Vino steckt der Premium-Apfelwein, der von besonderer Güte & Qualität ist. Nur das, was die Natur in die Früchte gelegt hat, kann aus ihnen entnommen werden. Dabei geben wir uns besonders viel Mühe.

Rohstoff Kelterfrüchte

Das Kelter- und Wirtschaftsobst finden wir auf den regionalen Streuobstwiesen im Nassauer Land rund um Frankfurt, Taunus und Lahn. In erster Linie sind dies Äpfel, Birnen und Quitten, als Zusätze werden Speierling, Kirschen, Pflaumen, Zwetschgen, Schlehen, Mispel verwendet. Quitte, Mispel und Schlehe bilden eine Ausnahme im Streuobstbereich, weil sie nur als Busch- und Niedergehölze vorkommen.

Der optimale Erntezustand wird von uns nach Sorte und Reife bestimmt und die Lese entsprechend ausgeführt. Früh- oder wurmreife Früchte werden schon auf der Wiese aussortiert.

Vermostung

Um die Fäulnisbelastungen (Toxineintrag, Geschmacks Veränderungen) so niedrig wie möglich zu halten, wird zur Vermostung nur frisches Keltergut verarbeitet. Die Kontrolle und das Aussortieren von schlechtem Kelterobst bei der Verarbeitung sind außerdem erforderlich. Die Verarbeitungsvorgänge Waschen, Malen, Pressen werden von modernen Maschinen ausgeführt. Das Mostlager ist mit Glas-, Kunststoff- oder VA-Behälter ausgeführt. Der Most hat je nach Fruchtsorte und Jahr einen natürlichen Gesamtsäurespiegel von 5 bis 9 g/l. Je nach Witterung, Lage und Sorte liegen die Öchslegrade zwischen 45 und 75 Grad. 

Herkunft

Wir vermosten und deklarieren unsere Premium Apfelweine in sortenrein und Mischungen verschiedener Sorten (Cuvée). Die Herkunft des Keltergutes ordnen wir Gebieten zu. Also Landschaften mit speziellen Charaktermerkmalen, wie Boden, Klima. Unsere Apfelweine und Seccos stammen hauptsächlich aus dem Nassauer Land, Mitteltaunus, Vordertaunus & Lahn.

Vinifizierung

Die Gärung wird mit Hilfe von Zuchthefen gestartet. Die Überprüfung des Fruchtzuckersgehaltes kann eine Verbesserung des Mostes (7 â€“ 12 % vol.) zur Folge haben. Weitere Laborwerte bestimmen die Maßnahmen zur Behandlung der Premium Apfelweine. Das Abfüllen auf Flaschen erfolgt über Klar- und Sterilfiltereinrichtungen. Die etikettierten Flaschen werden mit Schraub- oder Kronkorken verschlossen. Der so abgefüllte Premium Apfelwein kann 2 bis 3 Jahre gelagert werden ohne Qualitätseinschränkungen.

Schoppenweine

Die Schoppen- Apfelweine unterscheiden sich in der Vinifizierung von den Premium-Apfelweinen dadurch, dass sie nach der Vermostung bis zur Trikfertigkeit sich selbst überlassen werden. Es werden Zuchthefen verwendet. Die Apfelweine werden von der Hefe gezogen aber nicht filtriert. 

Apfel-Secco

Apfelsecco entspricht in Qualität und Ausführung den Premium-Apfelweinen. Hinzu kommt die Verperlung im Kohlensäure-Drucktank. Apfelsecco ist als Perlwein deklariert.

Allgemeines

Die Herstellung und Verarbeitung von Fruchtweinen (Apfelweine) unterliegt nicht dem Weingesetz. Sie sind in den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuches festgelegt und im Bundesanzeiger (v. 07. 03. 2003 ) veröffentlicht. Die vor beschriebenen Ausführungen werden von Apfelundwein so veröffentlicht, um den Kunden eine Orientierung aus festgelegten Begriffen der Weinwirtschaft zu geben. 

Im Falle von Inanspruchnahme von Fremdleistungen ist das ausführende Unternehmen verantwortlich für die Qualitätsstandards. So weit wir in der Lage sind, wählen wir für unsere Dienste Firmen aus, die unseren Kriterien entsprechen.